Zum Träumen gut: Das Nostalgie Buffet lässt die Erinnerungen an die ostdeutsche Küche wieder aufleben. Von der Soljanka bis zum Quarkkeulchen ist alles dabei, was die Kindheit und den Alltag in Sachsen versüßt hat.
„unter Hammer, Sicheln und Ähren“

zu Beginn:

  • Berliner Schusterjungs (kleine Roggensemmel mit Griebenschmalz und Spreewaldgurken)

Kalt:

  • Heringsalat mit Gurke, Äpfel und Zwiebel
  • Schinkentütchen mit Meerrettich
  • gefüllte Eier mit falschem Kaviar
  • Schopskasalat
  • Leipziger Allerlei
  • Bemme und Schrippen

Warm:

  • hausgemachte Soljanka (Gemüsesuppe mit Jagdwurst, sauren Gurken, Paprika und Tomaten)
  • Broiler Stücken
  • Bouletten
  • kleine Thüringer Roastbrätl

dazu:

  • Bautzener Senf und Ketchup

Dessert:

  • Knusperflocken
  • Sächsische Quarkkeulchen mit Apfelkompott
  • Kalter Hund (Butterkekse in Kakaocreme)